Demon to some, Angel to other
  Startseite
    Aion
    Suikoden Tierkreis
    Diverses
    Spore
    Asda Story
    Rogue Galaxy
  Über...
  Archiv
  Disclaimer
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Personal Blog
   Megaten Online

http://myblog.de/hellraiser

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Retro Retro Retro

Habe gestern eine Seite entdeckt, wo man alte Sega Master System Spiele online spielen kann. Macht total viel Spass nur muss ich mich erst noch an die Tastatursteuerung gewöhnen. Ist gar nicht mal so einfach....Z und X liegen einfach zu weit auseinander für meine kurzen Finger.
Vorhin mal Sonic 1 angespielt und voll versagt X_X Nur bis ins zweite Level gekommen. Was auch komisch war ist, dass ich dachte, man konnte sich einrollen und dann eingekugelt lospreschen aber irgendwie geht es nicht. War doch Steuerkreuz nach unten und den Sprungbutton oder nicht? Oder ging das im ersten Teil noch nicht? Fragen über Fragen... Muss ich gleich nochmal versuchen...
9.6.10 16:37


Spielefreitag

Irgendwie ist mein Eintrag von letzter Woche nicht mehr da ... naja, hat sich ja auch beim hochladen aufgehangen. Vielleicht lag es daran.

Letzten Freitag hatte ich frei und mein Freund musste ausnahmsweise mal nicht lernen. Also haben wir gedacht, wir könnten ja ein bißchen was spielen. Gesagt getan. Da mein Freund gerne beendet, was er anfängt, haben wir uns für Super Mario Land für den SNES entschieden. Mein Freund spielte Mario während ich mit Luigi durch die Gegend eierte. Leider konnte man nicht direkt zu zweit spielen sondern nur hintereinander sprich, wenn einer tot war oder ein Level beendet hatte, war der andere dran. In fast jedem Level gab es auch so einen "Savepoint" in der Mitte, so dass der andere auch von dort beginnen konnte. Während ich in die Dungeons ging die "storyabhängig" waren (Story bei Mario?), schaltet mein Freund durch Geheimausgänge Extralevel frei. Die Bosse musste er meistens trotzdem machen, da ich in den Burgen immer versagte.... Eigentlich war das Spiel gar nicht schwer aber wenn man lange keine Jump n Runs mehr gespielt hat, verspringt man sich des öfteren doch mal. Dafür, dass es ein sehr altes Spiel im Grunde ist, hat es sehr viel Spass gemacht und war sehr abwechslungsreich. Man konnte zB mit Hilfe einer Feder fliegen oder Yoshi bekommen zum reiten. Dann halt noch die versteckten Ausgänge für Extradungeons und so. Hat mal wieder total Spass gemacht. Wir saßen auch ungefähr von halb zwei / zwei bis neun Uhr dran. Unterbrochen nur ca. 40 Minuten, da ich das Perfekte Dinner gucken wollte.

Weiter ging es dann mit Pikmin auf dem Game Cube. Ich sollte das ja unbedingt mal spielen.
Es ist niedlich, es ist süss, es ist frustrierend. Ich komme mit dem Pad und der Steuerung fast gar nicht klar. Dann hat man immer nur 15 Minuten pro Tag Zeit, um Pikmin zu züchten und Teile für das Raumschiff zu finden. Am Ende vom Tag muss man wieder zusammen mit den Pikmin am Landeplatz sein, sonst wird man gefressen. Insgesamt hat man nur 30 Tage Zeit 30 Schiffsteile zu finden. Fazit: Man sollte pro Tag ein Teil finden oder sogar noch besser 2. Habe ich natürlich nicht geschafft. Bin aber auch erst bei Tag 9 oder so. Die Pikmin sind niedlich aber manchmal auch ein bißchen dämlich....finde ich, mein Freund meint es sei eher andersrum...egal. Die rennen ja hinter einem her aber es passiert des öfteren mal, dass sie an irgendwelchen Ecken hängenbleiben oder aber abstürzen bzw. ins Wasser fallen und ertrinken. Man muss sie also gut koordinieren. Wenn man einfach losrennt und hoffe, die folgen einem, verliert man sicherlich ein paar. Das hat schon zu manchen Frustmomenten bei mir geführt. Auch die Kameraführung beherrsche ich noch nicht so gut, so dass ich einige Dinge ganz einfach übersehe. Momentan mach ich gerade Spielpause, da ich mich über einen Gegner aufgeregt habe, der eins der Schiffsteile bewacht und mit großen Kugeln ganze Gruppen von meinen Pikmin zermatscht. Trägt aber selber einen Panzer, so dass man an ihn nicht richtig dran kommt. Da gibt es sicher einen Trick. Den gibt es doch immer. Kenn ich ja inzwischen von Okami. Irgendwie bekommt man jeden Panzer auf, man muss nur wissen wie.

In dem Sinne....

ich spiel jetzt Okami weiter.
8.6.10 10:55


Nostalgie und andere Dinge

Kennt ihr das? Ihr seht etwas, hört etwas, fühlt etwas, riecht etwas und plötzlich werdet ihr an ein Spiel erinnert und bekommt Lust, es zu spielen.
Das ergeht mir in letzter Zeit häufiger so. Vor ca. 2 Wochen, wo zum ersten Mal so richtig die Sonne schien und ich das Fenster im Büro aufmachen konnte, bekam ich Lust auf FF 9. So ganz plötzlich. Ich erinnerte mich an die Szene, wenn man aus dieser Grotte kommt und von einem Hügel aus das nächste Dorf mit der Windmühle sehen kann. Es ist sonnig draußen und Garnet möchte ihren Namen ändern. Genau diese Szene hatte ich im Kopf und ich wäre am liebsten sofort ins Auto gesprungen, nach Hause gefahren und hätte die Konsole angeworfen. Natürlich geht sowas nicht aber dafür hatte ich 2 Tage lang die Anfangsmelodie im Kopf, die ich übrigens echt schön finde. Das Spiel habe ich bisher auch nicht wieder gespielt, da ich gerade noch an Okami sitze aber Erinnerungen an schöne Spielmomente sind doch immer wieder was tolles. Letzte Woche hatte ich Lust auf FF 7, da ich den Sound im Kopf hatte der erklingt, wenn die Charaktere zaubern. Vor allem den, wenn Aeris ihren Limit-Heilzauber spricht. Über ein Remake des Spiels würde ich mich freuen, auch wenn ich an der alten Grafik so nichts auszusetzen habe und sie durchaus ihren Charme hat. Aber ein Remake wurde ja von Seiten Square Enix schon dementiert. Schade eigentlich.
Am Mittwoch erzählte mir dann eine Freundin, dass ihre kleine Schwester sich eine Wii gekauft hat. Soweit so gut. Wii finde ich auch interessant und ich hoffe, mein Freund bekommt sie demnächst mal von seinem Bruder geliehen, damit ich zwei Spiele spielen kann, die mich interessieren. Was ich allerdings Schade an der Story fand war, dass sie dafür ihre PS2 mit sämtlichen Spielen an den nächsten Gamestop verkauft hat. Natürlich hat sie dafür nicht mehr viel bekommen. Sowas hat ja an sich keinen großen Wiederverkaufswert aber was ist mit all den Erinnerungen, die in so einem Gerät und in den Spielen stecken? Meine Freundin fand es auch ein wenig traurig, vor allem wegen den ganzen Buzz Spielen, die doch Abends mit mehreren Leuten ganz gut Stimmung gebracht haben. Gut, für die Wii gibt es sicher bessere und mehr Partyspiele aber naja. Ich bin echt froh darüber, dass wir unsere alten Konsolen noch haben und auch dass mein Freund sie noch alle aufbewart hat.

Neulich war ich mal wieder auf meiner Lieblings-Artbook-Seite und habe mir die Bilder von Persona 3 Portable runtergeladen. Die sehen echt toll aus. Das Charakterartwork von dem Hauptchara ist nochmal geändert worden. Nun sieht er noch besser aus und bringt auch ein wenig Fröhlichkeit rüber. Bei seinen Klassenkameraden war er ja immer sehr beliebt, sowohl bei den Weiblichen als auch bei den Männlichen und auf dem Artwork sah er immer so melancholisch aus. Was natürlich nicht schlecht war und zu der Stimmung des Spiels passte. Trotz allem gefällt mir das neue besser. Den würde ich jetzt auch daten *g* Sowieso interessiert mich das Spiel total. Ich musste mich zwar streckenweise bei FES etwas durch die Hauptstory kämpfen, da ich ja den größten Teil schon kannte aber das ganze mit einem weiblichen Charakter zu spielen mit neuen Nebencharas und ein paar anderen Handlungssträngen reizt mich durchaus. Nur habe ich keine PSP und extra nur für dieses Spiele eine anzuschaffen halte ich für übertrieben.

Ich müsste auch mal Persona 4 anfangen X_X

Wünsche allen noch einen schönen Abend und vergesst eure alten Spiele nicht ^_~
Rechtschreibfehler schenk ich euch
3.5.10 21:22


Okami

Du spielst zu viel Okami wenn du versuchst, um die Bäume draußen einen Kreise zu zeichnen um sie zum blühen zu bringen.

Leider hatte ich wieder mal kaum Zeit zum spielen.
Ich bin jetzt sozusagen im zweiten Abschnitt des Spiels. Zwei neue Attacken habe ich im Dojo gelernt. Einmal den 4er Kombo, der natürlich sehr gut ist und dann noch die Ausweichrolle. Da ich bisher immer noch total ohne Taktik sondern mit der Hau-drauf-und-hoffe-das-der-Gegner-zuerst-umfällt Taktik kämpfe, habe ich es kaum gebraucht. Ich habe schon Angst vor den ersten schwierigen Kämpfen aber bisher kam ich gut durch. Außerdem kann ich nun Kirschbomben zeichnen um Risse in Wänden zu erweitern und Seerosen kann ich auch malen. Das gute Wölfchen kann nämlich absolut nicht schwimmen. Etwas nervig sind die Quick-Time Events. Da startet eine Sequenz, man schaut sie sich in Ruhe an und mittendrin wird plötzlich steht unten in der linken Ecke ganz klein: Draw. Wenn man dann nicht schnell was zeichnet, ist die Sequenz vorbei und man hat versagt. Zum Glück ärgern sich die Männchen nur ein wenig und versuchen es dann gleich nochmal. Aufgeben kennen sie nicht. Im Moment bin ich in einem Wald unterwegs. Den habe ich schon wieder zum leben erweckt aber hier gibt es viele Nebenquests. Angeln musste ich auch lernen. Ist gar nicht mal so einfach wie in den meisten anderen RPGs. Erst muss man eine Leine von der Rute zu dem Fisch zeichnen, den man fangen möchte. Dann immer die Leine entgegengesetzt der Zugrichtung des Fisches halten, nicht zu fest aber auch nicht zu locker. Irgendwann springt der Fisch dann raus und man muss schnell einen Strich um ihn zeichnen. Timing ist hier das Schlüsselwort aber ich mit meiner Reaktion wie eine tote Schildkröte habe da etwas länger für gebracht. Immerhin habe ich nach 4 Versuchen den richtigen Fisch gefangen und einen Schlüssel bekommen. Nun bin ich auf dem Weg zu einer Höhle um einen Hund zu retten.
Vielleicht schaff ich es ja heute oder morgen weiterzuspielen.

Als wir an meinem Geburtstag in Frankfurt waren, waren wir natürlich auch kurz im Gamestop. Gab aber nichts interessantes. Ich wollte gerne noch Silent Hill 2 haben, da das ein Freund von mir mal angespielt hatte und ich die Story sehr interessant fand. Aber gebraucht kostet das Spiel genauso viel wie in neu. Nur noch 15 Euro. Dann kann ich es mir bei Gelegenheit auch im Mediamarkt kaufen.

Nun muss ich erstmal putzen und dann den Auslauf des Hamsters erweitern.
11.4.10 14:07


Neues Spiel und mehr

Gestern kamen wir auf die Idee, dass wir doch mal wieder was spielen könnten (ausser die kurzen Worms Sessions ab und zu). Nach einigen Überlegungen hat mein Freund für mich Luigis Mansion gespielt. Ein kurzes aber dennoch sehr schönes Spiel. Insgesamt hat er nur 6 Stunden gebraucht plus Endboss aber es war nie langweilig oder sonstwas. Die Grafik fand ich schön. Ein bisschen knuddelig mit Comic Elementen. Zudem natürlich der typische, übertriebene Mario-Humor mit dabei. Im Spiel geht es eigentlich nur darum, dass Mario in einem großen Herrenhaus (ich liebe Herrenhäuser ala RE) verloren gegangen ist und Luigi ihn nun sucht. Im Haus trifft er einen verrückten Professor und ein paar Geister. Der Professor drückt Luigi einen Staubsauger in die Hand (Supersauger 08/15) und wir laufen also nun durch das Haus und saugen die Geister ein um sie später im Labor wieder in Bilder zurück zu verwandeln. Es gibt die normalen Geister, die Bossgeister und die Zwischengegner-Geister. Bei den beiden letztern zwei Spezies muss man immer mal kleinere aber sehr leichte Rätsel lösen, wie man sie auf sich aufmerksam macht, damit sie angreifen und man sie aufsaugen kann. Schwer ist es nie aber die unterschiedlichen Geister sind doch interessant gestaltet. Ungefähr ab der Hälfte des Spiels bekommt man heraus, das King Hui Buuh (oder wie heisst das Mario Gespent?) hinter allem steckt und man muss zusätzlich noch 50 verschiedene Hui Buuh Geister im Haus finden und einfangen, was nach einiger Zeit etwas nervig sein kann, da die HP von denen immer höher werden und sie gerne mittendrin flüchten und man sie erst wieder suchen muss. Zum Glück läd sich die HP Anzeige aber nicht mehr auf.
Nervig fand ich persönlich nur nach einiger Zeit das gepfeiffe von Luigi. Okey, Leute, die nervös sind und Angst haben pfeiffen und summen nunmal vor sich her aber ganze 6 Stunden lang....Auch seine Art zu laufen fand ich am Anfang noch niedlich aber mit der Zeit dann doch etwas nervenaufreiben. Der Schnellste ist er nicht gerade. Zudem wiederholen sich die ganzen kurzen Sequenzen. Es ist immer diesselbe wenn man eine Tür öffnet, das Haus betritt wonach man ein paar Geister im Labor abgegeben hat und auch das Umwandeln der Geister in Bilder. Zudem gibt einem der Professor über das Handy immer nur diesselben 5 Tips, wonach man einen Hui Buuh bei ihm abgegeben hat. Aber bis auf diese Kleinigkeiten ein echt unterhaltsames und lustiges Spiel.

Danach habe ich dann endlich mit Okami angefangen. Die Sprachausgabe ist gewöhnungsbedürftig und hat gleich zu Anfang bei meinem Freund und mir leichtes Zähneknirschen ausgelöst. Die sprechen ja nicht in dem normalen Sinne in dem Spiel sondern habe so eine eigene, nuschelige Sprache. Wenn man die Lautstärke runterdreht geht es aber. Ansonsten ist es ein tolles Spiel. Die Grafik ist wunderhübsch und auch die Sequenzen sind echt liebevoll in Szene gesetzt. Man versucht echt, jeden Baum anzupinseln um ihn zum Leben zu erwecken nur um die kurze Sequenz dazu zu sehen. Die Steuerung fällt leicht und auch das zeichnen ist bei weitem nicht so schwierig, wie ich es mir vorgestellt habe. Natürlich habe ich mich hier und da auch mal verzeichnet aber das kommt vor. Mit den Kämpfen habe ich noch ein paar Schwierigkeiten. Ich treffe sie mit meiner normalen Waffe ganz leicht aber ich bekomme es noch nicht hin, sie anzumalen, sobald sie grau werden. Scheinbar sind meine Striche nicht gut genug oder mein Timing. Okey, bisher geht es auch so aber ich denke, bei den Bossen ist bestimmt Taktik gefragt. Aber das bekomm ich schon noch raus. Bisher habe ich ca. 2 Stunden gespielt aber soviel ist noch noch nicht passiert, da mir momentan jeder viel zu erzählen und zu erklären hat. Bisher habe ich nur 4 Pinseltechniken gefunden, ein paar Dorfbewohnern geholfen und ein Tal von dem Bösen befreit, wo ich aber noch ein paar Bäume und Blumen bemalen muss, damit es perfekt ist.
Bisher war es eine gute Entscheidung, dieses Spiel zu spielen und es stimmt schonmal auf den Frühling und Sommer ein. Ich spiele es auch ohne Walkthrough und bin mal gespannt, wie weit ich komme. Ich denke, so ein Spiel muss man einfach spielen und geniesen anstatt alle 5 Minuten nachzulesen, ob man irgendwo was vergessen hat.

Frühlingshafte Grüße von mir, ich spiel jetzt weiter ^_^
6.4.10 13:10


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung